Standby, your man

…ruhezustand oder herunterfahren

in koproduktion  mit eisenerZ*ART

Premiere: 21. Oktober 2016, 19:00
Innerberger Gewerkschaftshaus,
Hieflauerstrasse 17
8790 Eisenerz

Wir haben ja alles! wir haben gute luft, wir haben ein kulturelles angebot, wir haben ein klo, wir haben was zum essen, wir haben wenige katastrophen, wir haben sportanlagen, wir haben von dem her gesehen schon einiges. zauserstb

 

von
vera hagemann, christina lederhaas, klaus meßner, johannes schrettle
mit: christina lederhaas, klaus meßner
produktion, technik: claudia holzer
projektion: peter venus
kostüm: karin heide
grafik: edda strobl

Weitere Spieltermine:
GRAZ:
2.11, 5.11., 6.11., 2016
21:00,
Forum Stadtpark, Stadtpark 1
(am 5.11. und 6.11. in kombination mit den slapstickboys)

ROHRBACH:
22.Oktober 2016, 19:30,
Gemeindezentrum (Nr. 10)
8151 Rohrbach

VORDERNBERG:
28. Oktober 2016, 19:00
Kultursaal,
Hauptstraße 96
8794 Vordernberg

TROFAIACH:
4.11. 2016, 20:00
Stadtsaal
Gößgrabenstraße 17
8793 Trofaiach

wir schreiben das jahr 2086. körperliche, gefühlte und intellektuelle erfahrungen sind jederzeit und überall verfügbar, synchron und in HD. unterbrochen wird der datenfluss nur, wenn die leitungen hin und wieder heruntergefahren werden, und die menschen, unverdrahtet und ganz real, ein museum besuchen, das in einer obersteirischen kleinstadt steht und von der welt zum beispiel des jahres 2016 erzählt. von einer welt mit kalten wintern und ausgedünnten industrieregionen, mit autofahrten durch die kalte obersteiermark und menschen, die sich jahrealang damit beschäftigen, einen platz und eine arbeit für sich zu finden, vielleicht sogar einen arbeitsplatz.

wir folgen zwei heruntergefahrenen besucher*innen in dieses museum, sehen, wie die analogen bilder, die körperlichen erfahrungen und die fragen des jahres 2016 von ihnen besitz ergreifen, bis am ende nur noch die eine frage übrig bleibt: gehen oder bleiben?

…irgendwo muss es einen ort geben, wo das leben JETZT so ist wie es 2016 war, in eisenerz…ich werde durstig sein und ich werde aufs klo müssen und ich werde hungrig sein und in einem berg sein… und ich werde was essen müssen und mich in irgendwen verlieben
und es werden ständig zellen im körper absterben und es wird dann nicht mehr so sein wie vorher und ich werd entweder da bleiben oder weggehen.

karten und info: zweiteliga@mur.at

gefördert von
Stadt Graz Kultur;
Land Steiermark A9,
Bundesministerium für Kunst und Kultur

facebooktwittergoogleemail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *